Vermessungstechnik

Die Ausbildung dauert 3 Jahre und beginnt am 1. September jeden Jahres im dualen Ausbildungssystem. Die schulische Begleitung findet in M√ľnchen, Am Kapuzinerh√∂lzl statt. Der Unterricht in der Berufsschule wird im Blockunterricht durchgef√ľhrt.

Nach dem 1. Ausbildungsjahr findet die Zwischenpr√ľfung und am Ende der Ausbildung die Abschlusspr√ľfung nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) statt.

Ausbildungsstätten sind:

  • St√§dtische Vermessungs√§mter
  • Stadtkreise
  • √Ėffentlich bestellte Vermessungsingenieure (BDVI)
  • Ingenieurb√ľros f√ľr Vermessung
  • Bauunternehmen

 

Voraussetzungen

  • F√ľr die Ausbildung zum Vermessungstechniker, zur Vermessungstechnikerin ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. Erfahrungsgem√§√ü ist der Abschluss der mittleren Reife jedoch empfehlenswert.
  • Zeichnerisches Geschick.
  • Gute mathematische Kenntnisse und Verst√§ndnis f√ľr Technik erleichtern die Berufsausbildung.
  • Sorgfalt und Genauigkeit.
  • Die Bereitschaft zur Teamarbeit wie auch zu selbstst√§ndigem, verantwortungsvollem Arbeiten wird erwartet.
  • F√ľr die Au√üendienstt√§tigkeit wird Freude an der Arbeit im Freien vorausgesetzt.
  • Die Arbeit mit modernen Messverfahren, Messger√§ten und Computern verlangt die Bereitschaft, sich st√§ndig fortzubilden.
  • Grundkenntnisse am PC sind von Vorteil.